Besuch der Umweltclownin

Der Besuch der Umweltclownin in der Grundschule Osdorf

Grundschüler für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie zu sensibilisieren hat sich die Umweltclownin Ines Hansen zum Ziel gesetzt.

Spielerisch und einfallsreich bringt Ines Hansen, Pädagogin und Energieexpertin, die Kinder zum Thema „Wie gehe ich verantwortungsbewusst mit Energieverbrauch um“. 

Aktiv werden die Kinder von Beginn an beteiligt, schon beim Schminken des Clownsgesichtes.

Zitat Madita 9 Jahre, Klasse 4: „Ich fand es gut, dass die Umweltclownin sich grün geschminkt hat.“

Stromfresser nennen die Kinder nacheinander und finden tatsächlich 23 unterschiedliche Haushaltsgeräte

Von Hand zu Hand wird ein Teller jongliert der einen Stromkreis symbolisieren soll, ein Ball wandert möglichst schnell durch die Kinderhände um den Storm Fresser (spontan stellte sich Schulverbandsvorsteher Peter Hammerich als solcher zur Verfügung) in Schach zu halten.

Um an den Schatz, einen Umweltclownin-Engergiesparprogramm-Erinnerungsstein, zu gelangen, müssen die Kinder den Stromfresser besiegen.  

Zitat Philippa, 9 Jahre, Klasse 4: „Ich habe viel Neues gelernt“.

Mit den Drittklässlern ging es auf Zeitreise.  Ein riesengroßes Puzzle mit Urzeitlebewesen auf der einen Seite und den Erdschichten auf der anderen Seite wurde begeistert zusammengelegt. Anschaulich erklärt Ines Hansen das hier ein Gas entstand aus pflanzlichen und tierischen Partikeln  der Dinosaurierzeit, das für uns Menschen von großer Bedeutung ist. Wir nutzen es als Energie und Kraftstoff zum Autofahren, im Haushalt zum Heizen und Kochen. 

Auch mit Lob geizte die Umweltclownin nicht: „Super gemacht, so schnell und geschickt wie ihr puzzeln könnt“.

Gabi Schoenwaldt für die Grundschule Osdorf